Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

 

In Einklang mit Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), informiert die Swisscare Europe Ltd. (nachfolgend Swisscare) den Kunden darüber, wie die personenbezogenen Daten im Rahmen der von Swisscare erbrachten Dienstleistungen verarbeitet werden.

 

 

Umfang

Diese Datenschutzerklärung gilt zusammen mit allen genannten Dokumenten für das Swisscare Insurance Management System (SIMS), das myswisscare-Konto und die mobile Anwendung myswisscare (im Folgenden alle zusammenfassend als Swisscare App bezeichnet), einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Datenschutzrichtlinien von Apple Inc. und Google Inc. ("Play Store Rules") in Bezug auf die Nutzung ihres App Store und Play Store unter https://www.apple.com/privacy/ ("App Store") und https://policies.google.com/privacy?hl=en-US ("Play Store").

 

Wer ist für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich?

Swisscare Europe Ltd.

Alte Landstrasse 6

6496 Balzers (LI)

 

Der Datenschutzbeauftragte ist unter der oben genannten Adresse mit der Ergänzung "zuhanden des Datenschutzbeauftragten" oder per E-Mail unter dpo@swisscare.com zu erreichen.

 

Rechte der betroffenen Person

Jede betroffene Person hat das Recht, Informationen über die von Swisscare verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere Informationen über den Zweck der Verarbeitung, die Kategorien personenbezogener Daten, die Kategorien von Empfängern, die Zugang zu personenbezogenen Daten haben oder mit diesen offengelegt wurden, die Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten, das Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung oder Widerspruch, die Übermittlung von Daten, die Quelle der personenbezogenen Daten, wenn sie nicht durch Swisscare erhoben werden, und die Verwendung automatischer Entscheidungstechnologien einschließlich Profilerstellung. 

Darüber hinaus hat jede betroffene Person das Recht, eine zuvor erteilte Einwilligung zur Verwendung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

 

Der Kunde hat das Recht, der Verarbeitung personenbezogener Daten für Marketingzwecke zu widersprechen. Swisscare ermöglicht es Kunden, den Newsletter selbstständig abzubestellen. Verarbeitet Swisscare personenbezogene Daten zum Schutz berechtigter Interessen, hat der Kunde die Möglichkeit, dieser aufgrund der jeweiligen Situation zu widersprechen.

 

Sollte die Verarbeitung personenbezogener Daten inkonsistent sein oder den geltenden Datenschutzgesetzen widersprechen, besteht die Möglichkeit, eine Beschwerde beim Datenschutzbeauftragten einzureichen.

 

Warum verarbeitet Swisscare personenbezogene Daten? Was ist die Rechtsgrundlage?

 

Swisscare verarbeitet personenbezogene Daten in Übereinstimmung mit dem DSGVO und den im Fürstentum Liechtenstein geltenden lokalen Datenschutzbestimmungen, nämlich dem Datenschutzgesetz und der Datenschutzverordnung.

 

Im Rahmen der angebotenen Dienstleistungen benötigt Swisscare bestimmte Informationen, um einen Vertrag mit einem Kunden abschließen zu können. Entscheidet sich der potenzielle Kunde für den Abschluss eines Versicherungsvertrages, dass via Swisscare vermittelt wurde, werden personenbezogene Daten verarbeitet, um ein Angebot zu erstellen sowie um ein Vertragsverhältnis anzubieten und aufrechtzuerhalten, z.B. für Abrechnungszwecke oder zur Überprüfung ob alle Voraussetzungen erfüllt sind. 

 

Ohne diese personenbezogenen Daten kann Swisscare kein Versicherungsprodukt vermittelt werden. Aus diesem Grund basieren die erforderlichen Informationen auf Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b (zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich) und c (Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung) der DSGVO, z.B. aufgrund von steuerrechtlichen Vorschriften, sozial- und krankenversicherungsrechtlichen Vorgaben, unternehmensrechtlichen Vorschriften und Compliance Verpflichtungen. Aufgrund dieser Vorschriften und gesetzlicher Aufbewahrungsfristen kann Swisscare bestimmte personenbezogene Daten erst nach Ablauf dieser gesetzlichen Aufbewahrungsfristen löschen.

 

Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 1 Buchstabe f DSGVO (berechtigte Interessen) erhoben werden, sind auf Folgendes zurückzuführen:

 

IT-Sicherheit und Betrieb

Versicherungsbetrugsprävention

Direktmarketing von Swisscare Produkten und Dienstleistungen

 

Dritte, die personenbezogene Daten erhalten

Relevante personenbezogene Daten werden dem Versicherer auf der Grundlage des abgeschlossenen Vertrages mitgeteilt. Swisscare kann dazu verpflichtet verpflichtet werden, personenbezogene Daten an Behörden über die Gültigkeit der Versicherung, die Befreiung von der obligatorischen Krankenversicherung, sowie an andere Versicherer und Rückversicherer weiterzugeben. Swisscare muss unter Umständen auch Drittanbietern der IT-Services Zugang gewähren, um die IT-Sicherheit und den IT-Betrieb aufrechtzuerhalten, die auf die Daten von Swisscare aus dem EU/EFTA-Raum oder aus einem Drittland zugreifen können.

 

Es ist auch möglich, dass Swisscare zur Erfüllung der gesetzlichen Meldepflichten (Finanzbehörden, Kriminalpolizei) auch personenbezogene Daten an Behörden übermitteln muss.

 

Datenspeicherung

Swisscare speichert personenbezogene Daten bis zur Verjährung von Forderungen und potentiellen Ansprüchen (Aufbewahrungsfrist zwischen 5 und 30 Jahren) und bei einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht.  

 

Beschreibung der Datenverarbeitung

Besucher- und Nutzungsdaten:

Das System von Swisscare erfasst automatisch und bei jedem Besuch auf unserer Website Daten und Informationen über den vom Benutzer verwendeten Computer.

 

Die folgenden Daten werden erhoben:

Informationen über Art und Version des Internetbrowsers, der für den Zugriff auf die Website verwendet wird.

 

Betriebssystem

Internetdienstanbieter

IP-Adresse

Sprache

Datum, Uhrzeit und Land jedes Zugriffs

Webseite, von der aus der Benutzer auf unsere Seite weitergeleitet wurde.

Die oben genannten Daten werden für einen maximalen Zeitraum von 14 Monaten gespeichert. Diese Speicherung erfolgt aus Sicherheitsgründen, um die Stabilität und Integrität unserer Systeme zu gewährleisten. 

 

Rechtsgrundlage für die Zwischenspeicherung von Daten und Protokolldateien ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO.

 

Es findet keine Auswertung der personenbezogenen Daten statt. Alle Analysen basieren auf anonymisierten Datensätzen.

Die statistischen Auswertungen werden für[xxx Tage/Wochen/Monate] gespeichert.

 

Google Analytics

Swisscare analysiert die Nutzung ihrer Webpräsenz mit Google Analytics. 

Diese Analyse dient ausschliesslich der Optimierung der Webseite in Bezug auf Benutzerfreundlichkeit, sowie der Bereitstellung hilfreicher Informationen über die von Swisscare Dienstleistungen. 

Swisscare verwendet "Google Analytics", einen Webanalyse-Client der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, um die Nutzung unserer Website auszuwerten. Google Analytics verwendet Cookies, die auf dem Computer der Nutzer gespeichert werden. Die enthaltenen Informationen über die Website- und Internetnutzung können von Google ausgewertet und verarbeitet werden. Die erhobenen Daten können an Länder außerhalb der EU/EWR, insbesondere an die USA, übermittelt werden. Google hat sich jedoch verpflichtet, die Vereinbarung zum Privacy Shield Framework einzuhalten. Weitere Informationen zu den Rechten des Betroffenen an dieser Vereinbarung finden Sie hier: http://ec.europa.eu/justice/data-protection/document/citizens-guide_en.pdf.

 

Darüber hinaus wird sichergestellt, dass Ihre IP-Adresse vor der Übermittlung an Google anonymisiert wird. Die Aufbewahrungsfrist auf Google Analytics beträgt 14 Monate. 

 

Rechtliche Grundlage für die Nutzung von Google Analytics ist Art. 6 (1) lit. f DSGVO.

 

Cookies

Swisscare verwendet auf der Website Cookies, um eine benutzerfreundliche Bedienung zu gewährleisten. Cookies sind kleine Dateien, die vom Webbrowser des Benutzers verwaltet werden und beim Besuch unserer Website direkt auf dem jeweiligen Gerät (Laptop, Tablett, Smartphone usw.) gespeichert werden. Cookies werden gespeichert, solange sie nicht gelöscht werden. Dieser Prozess ermöglicht es Swisscare, den Browser beim nächsten Besuch zu erkennen.

Wenn der Nutzer keine Cookies verwenden möchte, können die Einstellungen im Browser entsprechend geändert werden. Der Benutzer wird dann benachrichtigt, wenn der Browser versucht, ein Cookie zu erstellen, und er kann entscheiden, ob er das Cookie zulassen möchte. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Deaktivierung von Cookies zu einer eingeschränkten Benutzerfreundlichkeit führen und bestimmte Funktionen unbrauchbar machen kann.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten durch Cookies ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f GDPR.

 

Cookies sind gültig für 14 Tage und werden anschließend von Ihrem Browser gelöscht.

 

Kontaktformular

Wenn ein Nutzer ein Kontaktformular ausfüllt, uns eine E-Mail oder eine andere Form der elektronischen Mitteilung sendet, werden die Daten nur zur Bearbeitung der Anfrage und eventueller weiterer Fragen verwendet.

Rechtsgrundlage für die Bearbeitung Ihrer Anfrage ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b GDPR.

 

Newsletter

Während dem Antragsverfahren wird ein Benutzerkonto erstellt. Im Rahmen der Erstellung dieses Konto's, erhält der der Kunde die Möglichkeit, sich für ein Newsletter anzumelden. Der Newsletter wird via Mailchimp verwaltet, ihre Datenschutzerklärung kann hier abgerufen werden: https://mailchimp.com/legal/privacy

 

Swisscare-Newsletter enthalten keine sichtbaren oder versteckten Zähler, Anzeigen von Dritten oder Links zu externen Websites, die nicht direkt mit den Inhalten des Newsletters in Verbindung stehen.

 

Jeder Newsletter enthält einen Hinweis, wie Sie sich vom Newsletter abmelden können.

 

myswisscare Konto

Um einen Versicherungsvertrag via Swisscare online abschliessen zu können,, muss sich der Nutzer anmelden und eine E-Mail-Adresse angeben und ein Passwort festlegen. Das Passwort ist verschlüsselt und kann von uns nicht eingesehen werden.

 

Bei der Anmeldung muss der Kunde Name, Passnummer, Wohnsitz und Ziel, Adresse, E-Mail-Adresse und Zahlungsinformationen angeben. Der Kunde kann den Bedingungen zustimmen, indem er ein Kästchen ankreuzt. 

Die Angaben in Bezug auf die abgeschlossenen Versicherungen werden ebenfalls auf dem Benutzerkonto gespeichert.

Swisscare verwendet nur die bei der Erstregistrierung erhobenen personenbezogenen Daten, um den Versicherungsantrag ordnungsgemäß zu bearbeiten.

 

Wenn der Kunde um die Aktualisierung von Informationen bittet, behält Swisscare eine Kopie der Vorabinformationen für eventuell auftretende Fragen.

 

Der Kunde kann Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der oben genannten Daten jederzeit widerrufen. Wenn die Anfrage bearbeitet werden kann, ist der Nutzer verpflichtet, sich für zukünftige Bestellungen anzumelden. Der Widerruf der Einwilligung ist an den DSB zu richten, dessen Angaben oben genannt sind.

Der Kunde hat die Möglichkeit, Ihr Benutzerkonto zu löschen, wenn Sie keine aktiven Versicherungsprodukte hat.

 

Datensicherheit

Wir verwenden eine gängige Verschlüsselungstechnologie SSL in Verbindung mit den höchsten Verschlüsselungsebenen, die von Ihrem Browser unterstützt werden. Wenn eine Seite auf unserer Website verschlüsselt übertragen wurde/wird, wird dies durch das Schloss-Symbol in der Adressleiste Ihres Browsers angezeigt.

 

Darüber hinaus setzen wir geeignete technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre Daten vor zufälliger oder vorsätzlicher Manipulation, teilweisem oder vollständigem Verlust, Zerstörung oder vor dem Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend dem Stand der Technik fortlaufend verbessert.